+43-676-330-4803ContactImprint en de

Posts Taged Highlight

Enterprise Kanban Coach – KCP Masterclass

Das Coole und gleichzeitig Herausfordernde an Kanban-Initiativen ist: Sie können eine intensive Dynamik erreichen, die Unternehmen evolutionär und aus einem inneren Antrieb heraus verändert. Kanban-Initiativen werfen ein Licht auf viele Themen, die weit über das reine Prozesswissen hinausgehen und daher ist eine fachlich und menschlich kompetente Begleitung wichtig, um den richtigen Fokus zu halten und ein Kanban-Projekt zum Erfolg zu führen. Das ist die Aufgabe eines Enterprise Kanban Coaches.

Im Mai 2017 starten wir das erste Curriculum zum Enterprise Kanban Coach, das als Kanban Coaching Professional (KCP) Master Class der Lean Kanban University (LKU) anerkannt wird und somit die wichtigste Zutat zur Zertifizierung „Kanban Coaching Professional“ der LKU ist. Das Ausbildungsprogramm umfasst insgesamt 11 Ausbildungstage mit mir (Klaus ) und Sigi Kaltenecker und die gesamte Ausbildung findet auf Deutsch statt. Ich kann euch versprechen: Es wird interessant, intensiv und lustig, vor allem werdet ihr aber schon während der Ausbildung einen greifbaren Nutzen daraus ziehen. Parallel zu den einzelnen Modulen empfehlen wir, unbedingt ein eigenes Kanban-Projekt durchführen und quasi am lebenden Objekt zu lernen. Sigi und ich begleiten euch dabei mit Rat und kleinen Aufgaben. Wichtig ist uns aber auch, aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Community zu bilden, damit ihr euch bei Fragen gegenseitig unterstützen könnt.

Die Spielregeln
Daher sind wir etwas pingelig: Damit wir gut mit den zukünftigen Coaches arbeiten können und ihr auch miteinander gut arbeiten könnt, beschränken wir die TeilnehmerInnenzahl auf 15. Und wir führen mit den Interessenten Auswahlgespräche: Wir wollen mehr über euch, eure Motivation und eure Ziele erfahren und eine passende Gruppe bilden. Wir werden uns gegenseitig ein halbes Jahr begleiten, daher werden es Menschen in die Ausbildung schaffen, denen die Arbeit als Kanban-Coach ein echtes Anliegen ist.

Schaut euch einfach mal die ausführlichen Informationen zur Ausbildung an, ihr findet sie hier

Wenn das alles spannend und passend klingt: Gleich mit uns in Kontakt treten! Wir melden uns so rasch wie möglich für ein erstes Gespräch.

Schwerpunkt Mensch: Training „Kanban betreiben“

Metriken, WIP, Visualisierung – alle diese Instrumente von Kanban machen das Arbeiten leichter, und klar: Man muss das zunächst üben. Das machen wir zum Beispiel in unseren Trainings „Kanban anwenden“ und „Kanban verbessern“. Allerdings ist das nur die halbe Miete, auch Kanban ist leider kein Ponyhof. Immer wieder tauchen in den Grundlagentrainings Fragen zum Umgang mit den Beteiligten in einem Kanban-System auf: Was mache ich, wenn jemand kontinuierlich Widerstand leistet? Wie moderiert man große Gruppen? Warum werden unsere Retrospektiven jedes Mal zu Beschwerdeveranstaltungen? Wie sollen wir mit Abteilungen umgehen, die nicht mit Kanban arbeiten? In den seltensten Fällen sind die Verantwortlichen für eine Kanban-Initiative auch ausgebildete Moderatoren oder Teamentwickler. Da fällt es mitunter schwer, die richtige Stimmung zu schaffen oder Meetings effizient, kurz und knackig zu gestalten.

Die gute Nachricht lautet: Wir arbeiten mit Sigi Kaltenecker zusammen, der 20 Jahre Erfahrung als Organisations- und Teamentwickler mit Schwerpunkt Lean/Agile/Kanban/Scrum hat und sein Wissen zur Moderation und zum Umgang mit der menschlichen Seite in Kanban-Initiativen gerne weitergibt. Gemeinsam haben wir das Training „Kanban betreiben“ entwickelt. Jeweils zwei Tage lang geht es um nichts anderes, als um die Gestaltung von Meetings und Retrospektiven, um Praktiken für den Umgang mit Widerständen, um die Kunst des Feedbacks und um Lösungen für schwierige Situationen. Wichtig ist uns, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Aktionsplan für ihren eigenen Kanban-Betrieb nachhause gehen. Daher: Eigene Fragen in das Training mitbringen ist ausdrücklich erwünscht! Das erste Training „Kanban betreiben“ findet am 22. März 2017 in Düsseldorf statt. Nähere Informationen dazu gibt es hier Meldet euch gleich an, um euch einen Platz zu sichern! Bei drei Teilnehmern aus demselben Unternehmen gilt übrigens: Nimm 3, zahl 2!

Neues Buch: Kanban in der Praxis

Es ist geschafft! Nach über zwei Jahren Arbeit, ist mein neues Buch “Kanban in der Praxis” im Handel erhältlich. Warum gibt es eigentlich dieses Buch, es gibt ja schon „Kanban in der IT“?

In „Kanban in der IT“ ging es Sigi Kaltenecker und mir um eine Einführung in das Thema Kanban. Der Schwerpunkt lag auf der Frage, wie man Kanban überhaupt in einem Unternehmen etablieren kann. Dabei ging es um Grundzüge des Veränderungsmanagements und wir haben sehr praxisnahe beschrieben, wie man ein Kanban-System aufsetzen und erfolgreich starten kann. Aber der Start ist eben nur der Anfang einer langen Reise auf dem Weg der kontinuierlichen Verbesserung.

Der Titel „Kanban in der Praxis“ beschreibt eigentlich recht gut, was man sich von diesem Buch erwarten kann. Ich glaube, dass ich mich als richtigen Praktiker bezeichnen kann. Alleine im Jahr 2015 war ich am Bau und Start von mehr als 100 Kanban-Systemen beteiligt. Seit Beginn meiner Kanban-Karriere im Jahr 2008 haben sich die Erfahrungen aus mehreren Hundert Kanban-Systemen angesammelt. Meistens besuche ich Unternehmen einige Zeit nach dem Start erneut, analysiere die eingeführten Kanban-Systeme und halte dann Verbesserungsworkshops. Einige Problemmuster zeigen sich dabei immer wieder. Daher begann ich damit, alle ausgearbeiteten Lösungen zu protokollieren und so entstand eine umfangreiche Lösungsbibliothek für alle möglichen Probleme. In diesem Buch habe ich mir zur Aufgabe gemacht, die wesentlichen Erfahrungen zu strukturieren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Die Erfahrungen lassen sich in diesen Fragestellungen zusammenfassen:

  • Machen wir überhaupt „richtiges“ Kanban?
  • Wie können wir unser Kanban verbessern?
  • Wie können wir Kanban vergrößern (ausweiten)?
  • Was hilft uns dabei, in unserer Arbeit vorhersagbarer zu werden?
  • Woran sollen wir als Nächstes arbeiten?

Genau diese Themen werden in “Kanban in der Praxis” behandelt. Einen kleinen Einblick ins Buch kann ich auch gewähren: Die Case Study rund um STUTE Logistik und ihren IT-Leiter Holger Rieth steht zum Download bereit. Viel Spass beim Lesen!

Das Buch kann natürlich auch bestellt werden:

Kanban in der Praxis – Vom Teamfokus zur Wertschöpfung
Gebundene Ausgabe: 237 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (7. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446443436
ISBN-13: 978-3446443433

Kanban in South Africa

At the beginning of November, I once again had the pleasure of running Kanban training in South Africa. As always in cooperation with our dear friends of agile42 South Africa. “Applying Kanban” was the theme on 31 Oct – 1 Nov in Cape Town and on 3-4 Nov in Johannesburg and the name says it all: In two days, participants learned the basics of Kanban. As usual with LEANability training it is not a theoretical event, but the practical application in the workplace is the focus. The result was several Kanban systems, which the participants could start the next working day.

A very nice extra for me was to co-train with Mike Freislich and Regina Martins in Cape Town and Johannesburg respectively. The cooperation was really exciting for me and we could learn a lot from each other.

And the South Africa trip was connected with a sensational supporting program: fish and wonderful wines on wine farms in Cape Town and, of course, steaks in Johannesburg. On the day of my departure I had the special pleasure of spending the afternoon in great company with my South African friends at the Groot Constantia Estate in Cape Town. Mr. Personal Kanban, Jim Benson, who was at the same time in South Africa joined us for our culinary afternoon 🙂

Folks, it was just great! I am looking forward to the next visit in May. You can already register for Applying Kanban on 22-23 May 2017 and Improving Kanban on 25-26 May 2017 in Johannesburg.