+43-676-330-4803KontaktImpressum en de

Training

Enterprise Kanban Coach 2018/19

Der Durchgang 2018/19 läuft.
Im Oktober 2019 starte der nächste Ausbiildungsdurchgang “Enterprise Kanban Coach. Wieder 12 Tage, wieder deutsch. Interessiert? Wir merken Sie gerne vor.

Ausbildung für die unternehmensweite Einführung und Verbesserung moderner Arbeitsmanagementsysteme, 3. Durchgang

Dieses Curriculum entstand als Reaktion auf einige Fragen, die immer wieder von Alumnis der Kanban-Trainings und in Unternehmen an uns herangetragen wurden:

  • Was brauche ich als Agile-, Lean- oder Kanban-Praktiker, um mich weiterzuentwickeln?
  • Was kommt nach dem Fortgeschrittenen-Kanban-Kurs, wenn ich mich nicht mit Theoriefolien zufrieden geben, sondern anhand konkreter Anwendungsbeispiele praktisch weiterlernen möchte?
  • Wie kann ich meine eigene, aber auch andere Organisationseinheiten bei der Einführung von Kanban-Systemen unterstützen?
  • Welche Maßnahmen kann ich setzen, um voneinander abhängige Arbeitssysteme teamübergreifend zu verbessern?
  • Was brauche ich an Wissen und Können, um von einer rein teamorientierten zu einer unternehmensweiten Systemoptimierung zu kommen?

An 12 Ausbildungstagen bietet unsere Ausbildung zum “Enterprise Kanban Coach” einschlägige Antworten auf diese Fragen. Durch die balancierte Kombination von Fach- und Prozess-Know-how erhalten die AusbildungsteilnehmerInnen ein umfassendes Rüstzeug für die Praxis. Neben dem Was und Warum steht dabei vor allem das Wie im Zentrum:

  • Wie genau schaffe ich tragfähige Arbeitsvereinbarungen?
  • Wie kläre ich, von wo aus wir starten und wo sich das Unternehmen hin entwickeln soll?
  • Wie helfe ich bei der Einführung Unternehmensweiter Agilität mit Kanban?
  • Wie fördere ich Lean Thinking auf allen Organisationsebenen?
  • Wie helfe ich, die Agilität von Managementsystemen zu steigern, ohne ausschließlich auf Team- (Sub-) Optimierung zu setzen?
  • Wie meistere ich schwierige Situationen?

In vier Terminen wird dazu alles Wissenswerte vermittelt und anhand ausgewählter Fallbeispiele praxisorientiert bearbeitet.

Termine

Persönliche Vorgespräche ab August 2018

Terminblock 1 in Düsseldorf
04.09. Klaus & Sigi
05-06.9. Sigi

Terminblock 2 in Hamburg
13-15.11. Klaus
Online-Vorbereitungstreffen, 1h, Termin wird noch bekanntgegeben

Terminblock 3 in Köln
08-10.01. Sigi
Online-Vorbereitungstreffen, 1h, Termin wird noch bekanntgegeben

Terminblock 4 in Düsseldorf
11-12.2. Klaus
13.02. Klaus & Sigi
Online-Vorbereitungstreffen, 1h, Termin wird noch bekanntgegeben

Inhalte im Überblick

Termin 1 Kickoff. An diesem gemeinsamen Starttag wird eine produktive Basis für den Kurs gelegt. Zum einen geht es ums Kennenlernen: Personen, Erfahrungen, Erwartungen, Vorgehen, Methode, Lernkonzept. Zum anderen werden hier die Weichen für die inhaltliche Arbeit gestellt: Definition Enterprise Kanban Coach, Differenzierung technischer und sozialer Systeme, Bedeutung von Change Management und Leadership sowie offene inhaltliche (Kanban-)Fragen der Kursteilnehmer.

Grundlagen des Kanban Coaching. Nach dem Auftakt werden grundsätzliche Fragen bearbeitet, die für jeden Coach zentral sind: Wie helfe ich eigentlich? Wem helfe ich? Was kann ich als “Enterprise Kanban Coach” alles tun? Wie gehe ich vor? Und woran erkenne ich, dass ich einen guten Job mache? Dabei verlassen wir die Teamebene und  legen spezielles Augenmerk darauf, wie unternehmensweites Coaching erfolgreich funktioniert.

Termin 2 Enterprise Kanban System Design. Im zweiten Terminblock geht es in vertiefter Form um die Hard Facts von Enterprise Kanban und vor allem darum, wie man diese vermittelt. Sie werden in die Lage versetzt, schlanke Systeme für mehrere hundert Personen zu bauen und vor allem andere beim Bauen von solchen Systemen anzuleiten. Von aussagekräftiger Visualisierung über Fluss-Management bis hin zu Wechselwirkungen eines Arbeitens innerhalb verschiedener Flight Levels im Unternehmen.

Zwischenstopp. An diesem Tag stehen zwei Dinge im Zentrum: erstens eine Retrospektive des bisherigen Lernprozesses, damit wir den laufenden Kurs gezielt verbessern können, und zweitens die inhaltliche Verknüpfung der ersten beiden Terminblöcke. Damit können lose Enden frühzeitig verknüpft, offene Fragen beantwortet und das Wissen wie das praktische Können vertieft werden.

Termin 3 Soziale Feedback-Loops als Motor kontinuierlicher Verbesserung. In diesem Termin wird darauf fokussiert, wie und welche Meetings als effektive Feedback-Loops genutzt werden können. Dabei wird natürlich wieder speziell auf die Besonderheiten in skalierten Umfeldern mit mehreren hundert Personen eingegangen. Wie gestalte ich Standups oder Retrospektiven für unternehmensweite Arbeits-Systeme? Welche Methoden kann ich für Peer-Feedback einsetzen? Wir erarbeiten Konzepte, Methoden und Werkzeuge, die für den erfolgreichen Systembetrieb auf allen Unternehmensebenen unerlässlich sind.

Termin 4 Technische Feedback-Loops als Motor kontinuierlicher Verbesserung. Im 4. Termin geht es um avancierte Techniken rund um den Betrieb von Enterprise Kanban Systemen. Wir erarbeiten, wie Messungen als unternehmensweiter Feedback-Loop eingesetzt werden können, wie Coaches Metriken als Werkzeug nutzen können, um sehr viel (verborgene) Informationen über das Arbeitssystem zu heben und wie Messungen zum Forecasting verwendet werden können. Priorisierung/Replenishment, Assessments und Flow-Optimierung sind nur einige der Themen, die in diesem Termin noch Platz finden können.

Abschluss. Am Abschlusstag geht es um eine Rückschau und einen gemeinsamen Ausblick. Wir lassen die wichtigsten Inhalte, unsere persönlichen Erfahrungen und den gemeinsamen Lernprozess Revue passieren und klären, was vielleicht noch unklar geblieben ist.

Methoden, Vorgehen und Praxisbezug

Alle Trainingstage werden methodisch abwechslungsreich und in einer zielführenden Mischung von Input, Einzel- und Gruppenaufgaben sowie Diskussionsrunden durchgeführt. Abwechslung ist auch das Stichwort für den Einsatz der beiden Trainer: Sie Teilen das Wissen in ihren jeweiligen Spezialgebieten und treten am Anfang und am Ende des Kurses bewusst zu zweit auf, um die Inhalte gezielt zu verknüpfen und einen durchgängigen Lernprozess zu gewährleisten.

Da dieser Lernprozess mit der praktischen Umsetzung des Gelernten steht und fällt, begrüßen wir es ausdrücklich, wenn parallel zur Ausbildung ein eigenes (Kanban-) Projekt geführt wird, um quasi am lebenden Beispiel zu arbeiten. Wir werden verschiedene “Hausaufgaben” anregen: seien das kleine Experimente im jeweiligen Arbeitsalltag, der Einsatz bestimmter Ideen und Instrumente in bestehenden Arbeitsmanagementsystemen oder die Gestaltung größerer, systemübergreifender Verbesserungsinitiativen. Die gemeinsame Vorbereitung und Reflexion solcher Umsetzungsschritte ist ein essenzieller Bestandteil des Curriculums. Um den Praxisbezug, die nötige Vorbereitung und die Hausaufgaben besser zu unterstützen, gibt es ab diesem EKC Durchgang zwischen den Präsenzterminen ca. 1-stündige Online-Meetings, die Teil des Trainings sind.

Ein gewünschter Nebeneffekt der Ausbildung ist eine indirekte Begleitung und somit ein gestärkter Rücken für das eigene Projekt. Mit der Dauer der Ausbildung über ca. 6 Monate, einer entsprechenden Dokumentation und im Idealfall mit einem theoretischem Schwerpunkt und Essay abgerundet, sind die TeilnehmerInnen startklar für die Prüfung zum Kanban Coaching Professional (KCP) der Lean Kanban University (LKU).

Der skizzierte Lernprozess startet bereits im Vorfeld zur eigentlichen Ausbildung. Gleich zu Beginn werden wir für eine gute Bestandsaufnahme an alle Kandidatinnen und Kandidaten einen kurzen Fragebogen versenden, in dem es um folgende Themen gehen wird:

Was beschäftigt Sie derzeit am stärksten?

    • Welchen Background bringen Sie mit?
    • Wie sehen Ihre Erfahrungen mit Lean und agilen Arbeitsmanagementsystemen aus?
    • Wo haben Sie bereits Kanban-Systeme eingeführt?
    • Welche Systeme haben Sie bereits verbessert?
    • Was wollen Sie persönlich mit der Ausbildung erreichen?

Auf Basis der erhaltenen Antworten möchten wir zumindest zwei persönliche Gesprächsrunden führen: Die erste ist der Bestandsaufnahme gewidmet und beantwortet organisatorische Fragen. In der zweiten Runde vertiefen wir ausgewählte Aspekte und unterhalten uns auch über inhaltliche Themen.

Ort: Düsseldorf, Hamburg & Köln, DE

tbd in Düsseldorf, Hamburg und Köln, DE

Video mit Klaus und Sigi zur Ausbildung

Was unsere Alumni sagen

EKC#2

EKC#1 

Voraussetzungen

Der EKC ist eine Kanban Coaching Professional Masterclass.
Das heisst, es geht darum Kanban im Umfeld eines Unternehmens über mehrere Flight Level hinweg einzuführen, zu unterstützen und weiter zu entwickeln. 
Solides Kanbanwissen und Praxiserfahrung mit Kanban/agilem Arbeiten sind Grundlagen, auf die wir im EKC aufbauen. Deshalb setzen wir ein abgeschlossenes KMP I und KMP II Training voraus.

Die Masterclass ist keine Zusammenfassung oder Abkürzung der Kanban-Ausbildungslaufbahn, sondern quasi das Tüpfel auf dem I.

Sie sind nicht sicher, ob Sie die Bedingungen erfüllen oder brauchen eine Ausnahme, zBsp. KMP II geht sich zeitlich vor dem Start vom EKC nicht mehr aus, ist aber schon geplant? Reden Sie mit uns! office@leanability.com oder 43 676 3304803

Zertifizierung: KCP Masterclass

Die Ausbildung zum Enterprise Kanban Coach wird von der LeanKanban University (LKU) als KCP Masterclass anerkannt. Das heißt: Mit vollständig absolvierter Ausbildung, mind. 6 Monaten nachweisbarer Praxis in einer entsprechenden Kanban-Initiative, dem vorhandenen KMP Titel (Kanban Management Professional) und einem schriftlichen Essay kann man sich für ein KCP Panel Interview bewerben. Das zu bestehen, sollte keine große Hürde mehr sein, wenn man unserer Empfehlung folgt, parallel zur Ausbildung ein eigenes Kanban-Projekt zu führen und entsprechend zu dokumentieren.

Achtung, nach bestandener Prüfung gibt es $1.000 initiation fee direkt an die LKU zu bezahlen. Bitte im Finanzplan berücksichtigen.

Mehr zu den Zertifizierungen >>

Trainer: Dr. Klaus Leopold und Dr. Siegfried Kaltenecker

Dr. Klaus Leopold, Informatiker und Kanban-Pionier, hat langjährige Erfahrung als Lean- und Kanban-Berater sowie als Trainer mit ungefähr 1000 Workshop- und Trainings-TeilnehmerInnen pro Jahr. Er berät weltweit tätige Unternehmen bei der Einführung von Lean und Kanban, den damit verbundenen Change-Prozessen und in der Optimierung ihrer Wertschöpfung. Klaus ist Co-Autor des Standardwerks „Kanban in der IT“ und Autor des Buchs “Kanban in der Praxis”. Er veröffentlicht seine aktuellen Gedanken und Erlebnisse in der Welt von Lean, Kanban und Management auf seinen Blog www.LEANability.com. Klaus spricht regelmäßig auf renommierten Lean- und Kanban-Konferenzen weltweit. 2014 wurde Klaus in San Francisco mit dem Brickell Key Award für „outstanding achievement and leadership“ ausgezeichnet.
sigi Dr. Siegfried Kaltenecker ist geschäftsführender Gesellschafter der Wiener Unternehmensberatungsfirma Loop, die auf systemische Organisations- und Managemententwicklung spezialisiert ist. Als Experte für Veränderungsmanagement mit Scrum und Kanban war Siegfried Kaltenecker bereits für zahlreiche internationale Unternehmen wie bwin.party, eSailors, ImmoScout24, Magna, Momentum, Raiffeisen, RWE, SBB, Silica, Tele2 oder Thales tätig. Er ist zertifizierter Scrum Master und Scrum Product Owner sowie Kanban Coaching Professional. Zudem ist er Verfasser zahlreicher Fachartikel zu Lean- und agilen Themen, Autor von “Selbstorganisierte Teams führen”, “Selbstorganisierte Unternehmen” und Co-Autor des Buchs “Kanban in der IT – Eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung schaffen”.

Sprache: Deutsch

Im Training sprechen wir Deutsch. Viele Materialien sind aber auch auf Englisch. Wer sich nach dem Training zur KCP Prüfung anmelden möchte, muss ein Essay auf Englisch abgeben und ein englischsprachiges Hearing bestehen.

Nimm 3 zahl 2!
€ 7.990,- exkl. MWSt.
Teilnehmerpreis bei 3 Buchungen*

€ 8.990,- exkl. MWSt.
Teilnehmerpreis bei 2 Buchungen*

€ 9.990,- exkl. MWSt.
1 Teilnehmer*

* Wir empfehlen die Teilnahme mehrerer Personen Ihrer Organisation am Training, um gemeinsames Reflektieren über den unternehmensinternen Einsatz von Kanban zu ermöglichen und die Weitergabe der erlebten Trainingsinhalte zu erleichtern. Dies erhöht den Wirkungsgrad sowie die Nachhaltigkeit des Trainings und somit den Wert Ihrer Investition.

Die Enterprise Kanban Coach Klasse ist etwas ganz besonderes für uns. Wir wollen richtig fähige Leute ausbilden, die wir nachher auch mit gutem Gewissen weiterempfehlen können. Dafür braucht es echtes Commitment – auf beiden Seiten. Man muss sich kennenlernen und prüfen, ob die Erwartungen zusammenpassen, ob die Gruppe zusammenpaßt. Immerhin begleitet man sich gegenseitig über ein halbes Jahr und es wird auch mal “ums Eingemachte gehen”. Deshalb kann man nicht zwischen den einzelnen, sich überschneidenden Durchgängen springen – auch wenn das terminlich manchmal einfacher wäre – sondern das Commitment umfasst priorisierte Terminplanung. Und man kann sich für diese Ausbildung nicht einfach anmelden, nein, man muss sich dafür bewerben. Aber nicht mit Vitae o.ä. sondern dafür gibt es ein Vorgespräch.

Der erste Schritt ist, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir melden uns asap zurück! Klingt immer noch gut? Los geht`s – wir freuen uns auf Euch!

Bewerben